Pressekontakt

Tina Kleinhans-Kowalski
Tel.: +49 (0) 2333 9856 876
E-Mail Kontakt

Artikel vom 08.11.2013

Deutsche Industriearmaturen Messe (DIAM): Erfolgreiche Premiere

 

Erste Buchungen und Reservierungen für DIAM 2015

Erfolgreiches Netzwerken im Industriedenkmal

Dedeleben/Bochum (November 2013) - Zwei Tage, über 90 Aussteller, fast 1500 Besucher. Diese Fakten kennzeichnen die Deutsche Industriearmaturen Messe (DIAM) in der Jahrhunderthalle Bochum, die am sechsten und siebenten November 2013 erstmals stattfand. Viele Aussteller haben sich schon jetzt Plätze für die nächste DIAM im November 2015 reservieren lassen.

"Unsere Messe wird die Jahrhunderthalle Bochum wieder zu einem geschichtsträchtigen Ort der Industrie machen", versprach Malte Theuerkauf, Veranstalter und Initiator der DIAM, kurz vor Messebeginn. Er hat nicht zu viel versprochen. Die Messe kam - so das Ergebnis einer Umfrage unter Ausstellern und Besuchern - gut an: Mehr als 95% der Aussteller sind der Meinung, dass sich die DIAM im Messekalender etablieren wird.

Nach einer Talkrunde mit prominenten Teilnehmer und einem Messerundgang unter anderem mit Wolfgang Clement (ehem. NRW-Ministerpräsidenten) und Schirmherr startete die Messepremiere, die eine praxisnahe Mischung aus intensiven Fachgesprächen an den Ständen, informativen Vorträgen und Workshops kennzeichnete. Das DIAM-Konzept steht im Gegensatz zur sonst üblichen Verkaufsmesse, die sich nur an Einkäufer richtet. Die DIAM ist vielmehr eine Branchenfachmesse für Industriearmaturen, Antriebe, Zubehör und Anlagentechnik, die Betreiber, Mitarbeiter und Hersteller von Industrie- und Kraftwerksanlagen anspricht.

Die Idee von einer Messe, die laut Homepage ?neu und anders? ist, ging auf: Am Ende der zwei Tage ließ sich bereits ein großer Teil der Aussteller für die nächste Ausstellung in zwei Jahren vormerken. Theuerkauf: ?Auf der DIAM wurden bereits Ausstellungsflächen für 2015 reserviert und gebucht. Es gab keinen einzigen Aussteller, der nicht mit der 1. DIAM zufrieden war.?

Insbesondere die Förderung der Armaturenindustrie im Ruhrgebiet spielt für das Netzwerk eine wichtige Rolle: So wird zum Wintersemester 2011/2012 eigens ein Studienstipendium zur Förderung des ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchses in der Armaturenbranche ins Leben gerufen. "Eine gute Vernetzung zwischen Hochschulen, Verbänden, Studierenden und der mittelständischen Industrie ist in Zukunft unausweichlich," sind die fünf Traditionsunternehmen überzeugt.

Getreu diesem Motto wird auch der jährliche gemeinsame Messeauftritt auf der b2d Mittelstandsmesse in der Veltins Arena auf Schalke am 13. und 14. Juli 2011 organisiert. Mit einem Gastvortrag der Endress + Hauser Messtechnik GmbH zum Thema  Armaturen in der Anlagensicherheit: "Funktionale Sicherheit Safety Integrity Level - SIL - " wird am 13. Juli (13 Uhr) für alle Interessenten eine Plattform zum Austausch über aktuelle Entwicklungen in diesem Bereich geschaffen.

  • Klaus Union GmbH & Co. KG
  • BOMAFA Armaturen GmbH
  • Böhmer GmbH
  • Herberholz GmbH
  • Zwick Armaturen GmbH